Winterwanderung durch den Jagdwald der Grafen zu Rietberg

Datum:
Kategorie:
Sport und Gesundheit
Veranstalter:
  • Stadtführer der VHS
  • otmarlueke@freenet.de
  • Otmar Lüke
Ort:
  • Am Schloß Holte
  • Am Schloß 1
  • 33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Foto: Jagdschloss Holte © Engelbert Kruse

Der „Holter Wald“ ist ein ca. 700 ha. großes Waldgebiet mit altem Baumbestand auf unterschiedlichen Standorten. Es gibt nasse, feuchte und trockene Flächen in diesem alten Jagdwald der Grafen zu Rietberg. Drei stark mäandernde sandige Tieflandbäche durchfließen den Wald und haben sich tief in den sandigen Untergrund eingegraben. Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern sind die wichtigsten Baumarten. Ca. 400 alte Laubbäume hat das Land NRW in diesem größten Naturschutzgebiet des Kreises aufgekauft; sie dürfen alt werden, sterben und dann als stehendes oder liegendes Totholz zur Artenvielfalt beitragen. Aus dem sich bildenden Humus wächst neues Leben. Festes Schuhwerk ist notwendig.

Erwachsene 5 Euro; Kinder 2,50 Euro