Stukenbrock-Senne gewinnt Bronze im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Zum zweiten Mal nach 2015 hat sich Stukenbrock-Senne beim nordrhein-westfälischen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Bronze geholt.

Der Landeswettbewerb hat zum Ziel, den ländlichen Raum noch lebenswerter zu machen. Er soll dazu beitragen, den Lebensraum Dorf bewusst zu gestalten, zu pflegen und für die Zukunft nachhaltig zu entwickeln. Zudem kann durch die Wettbewerbsteilnahme bürgerschaftliches Engagement mobilisiert, gestärkt und sichtbar gemacht werden. Auch ist erklärtes Wettbewerbsziel, beispielhafte Projekte aus den teilnehmenden Dörfern bekannt zu machen und damit andere Orte zur Nachahmung anzuregen.

Für den 27. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hatten sich im Vorfeld von den 415 teilnehmenden Dörfern auf Kreisebene 32 Dörfer qualifiziert. Eine Bewertungskommission, einberufen von der Landwirtschaftskammer und dem Ministerium, hatte im Anschluss alle Dörfer bereist und in den verschiedenen Bereichen bewertet: 1. Ziel- und Konzeptentwicklung, wirtschaftliche Initiativen und Verbesserung der Infrastruktur; 2. Soziales und kulturelles Leben; 3. Wertschätzender Umgang mit Baukultur, Natur und Umwelt; 4. Gesamteindruck.

Am Sonntag, 11. September, gab Landesministerin Silke Gorißen vom Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen schließlich gemeinsam mit dem Präsidenten der Landwirtschaftskammer Karl Werring zum Düsser Bauernmarkt am Haus Düsse in Bad Sassendorf die Gewinner bekannt. Die Abschlussfeier mit Übergabe der Urkunden, Plaketten, Preise und Sonderpreise wird am 5. November ebenfalls in Bad Sassendorf im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse stattfinden.

Die stellvertretende Landrätin des Kreises Gütersloh Dr. Christine Disselkamp und Landrat Sven-Georg Adenauer gratulierten Stukenbrock-Senne zum erneuten Erfolg nach der Platzierung im Jahr 2015. Sven-Georg Adenauer bescheinigte dem Schloß Holte-Stukenbrocker Ortsteil dazu, ein Vorbild weit über die Kreisgrenzen hinaus zu sein.