Mitteilungen des Stadtrates

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung vom 31.03.2020 einige wichtige Entscheidungen getroffen, z.B. keine Elternbeiträge für OGS und Randstunde ab April, Hilfen für Vereine und unbürokratische Stundungen.

Hier folgen nur die für Sie in der aktuellen Situation wesentlichen Inhalte:

Mit einem fraktionsübergreifenden Dringlichkeitsantrag aller Fraktionen zur Corona-Situation wurde beschlossen,

  • allen Menschen zu danken, die derzeit ihren Beitrag zur Aufrechterhaltung von Infrastruktur und Gesellschaft leisten,
  • den Vereinen und Kulturtragenden der Stadt unbürokratische Unterstützung im Rahmen des Möglichen zuzusagen, sofern es aufgrund der aktuellen Situation zu dringendem Bedarf käme und
  • auf Antrag den Schuldnern der Stadt form- und zinslos Stundungen auf offene Zahlungen für einen Zeitraum von 6 Monaten zu gewähren.

Für die Randstundenbetreuung und die Offene Ganztagsschule (OGS) werden für die Zeit ab dem 01.04.2020 bis zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs keine Beiträge erhoben. Auch Eltern, die ihre Kinder in der Notbetreuung unterbringen, werden beitragsfrei gestellt. Anmerkung: Elternbeiträge für die Betreuung in Kitas und bei Tagesmüttern werden vom Kreis Gütersloh ebenfalls zunächst für den Monat April 2020 ausgesetzt.

Die neue Kindertageseinrichtung, die im Wohngebiet an der Sender Straße errichtet und möglichst ab dem 01.08.2021 betrieben werden soll, wird in Trägerschaft des DRK betrieben.

In Gänze finden sich die Vorlagen und Protokolle wie üblich im Ratsinformationssystem.