Broschüre "Der Minijob. Da ist mehr für Sie drin!"

Die Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh hat diese Broschüre neu aufgelegt. Sie ist ab sofort im Rathaus und als Download erhältlich.

 

Auf rund 50 Seiten bietet die Broschüre aktuelle Informationen über Mindestlohn, Mutterschutz, Lohnfortzahlung, Rentenanspruch, Feiertags- oder Überstundenregelungen und gibt Antworten auf wichtige arbeitsrechtliche Fragen. Außerdem sind viele hilfreiche Adressen, bei denen Betroffene vor Ort Beratung finden, abgedruckt.  

Aus gleichstellungspolitischer Sicht bedeutet ein Minijob für Frauen, die darüber hinaus kein eigenes sozialversicherungspflichtiges Einkommen haben, eine Gefahr. Aus Sicht der Mütter ist diese Beschäftigungsform attraktiv, weil sich sozialversicherungspflichtige Arbeit vergleichsweise wenig lohnt.

Aufgrund des Klebeeffektes haben Frauen in Minijobs oftmals keine beruflichen Perspektiven, so dass sie ihre finanzielle Unabhängigkeit aufgeben und im Falle einer Trennung die Gefahr besteht in die Armut abzurutschen.

Die Broschüre zum Ansehen und Herunterladen ... bitte klicken Sie hier ...

Die Broschüre liegt außerdem im Rathaus aus und kann telefonisch (05207 8905-333) oder per Mail (gleichstellung@stadt-shs.de) angefordert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Gleichstellungsstellen im Kreis Gütersloh: www.pia-online.eu.