Kontaktdaten ansehen
Öffnungszeiten anzeigen
Social Media Kanäle anzeigen
Inhalte in leichter Sprache

Das Wohngeld

Wohngeld ist ein Zuschuss vom Amt.

Das heißt:

Das Amt bezahlt einen Teil von den Wohn-Kosten.

Zum Beispiel einen Teil der Miete.

Wohngeld bekommen nur Menschen, die wenig Geld haben.

 

Haben Sie eine Eigentums-Wohnung oder ein Haus?

Und wohnen Sie da auch?

Dann können Sie auch Wohngeld bekommen.

Wie viel Wohngeld gibt es?

Das kommt darauf an,

  • mit wie vielen Menschen man zusammenlebt.

  • wie hoch die Wohn-Kosten sind.

  • wie viel Geld man hat.

Wer bekommt kein Wohngeld?

Wohngeld bekommen nur Menschen, die sehr wenig Geld haben.

Haben Sie viel Geld gespart?

Dann prüft das Amt, ob Sie Wohngeld bekommen.

 

Bekommen Sie andere Hilfen vom Amt?

Dann bekommen Sie kein Wohngeld.

Andere Hilfen sind zum Beispiel:

  • Bürgergeld

Bürgergeld ist Geld vom Staat.

Bürgergeld bekommen Menschen,

die schon lange keine Arbeit haben.

  • Grundsicherung

Grundsicherung ist Geld vom Staat.

Grundsicherung bekommen:

  • Rentner und Rentnerinnen,

die nicht genug Geld zum Leben haben.

  • Menschen, die nicht arbeiten können.

Zum Beispiel, weil sie eine Behinderung haben.

Wie kann ich Wohngeld bekommen?

Sie müssen einen Antrag stellen.

Der Antrag heißt: Wohngeld-Antrag.

 

Sie müssen mit dem Antrag diese Unterlagen einreichen:

  • Ihren Mietvertrag

  • Eine Miet-Bescheinigung

Ihr Vermieter muss die Miet-Bescheinigung ausfüllen.

  • Nachweise über Ihr Einkommen

Zum Beispiel Ihre Gehalts-Abrechnungen oder Ihren Renten-Bescheid.

  • Nachweise über Schulden

Zum Beispiel Kredit-Verträge für Ihr Haus.

  • Konto-Auszüge über die Kredit-Rückzahlungen

 

Vielleicht braucht die Stadt-Verwaltung noch weitere Unterlagen.

Die Stadt-Verwaltung gibt Ihnen Bescheid.

 

Neue Regeln für das Wohngeld

Seit Januar 2023 gibt es neue Regeln für das Wohngeld.

Seitdem können mehr Menschen Wohngeld bekommen.

Deshalb stellen jetzt mehr Menschen einen Antrag auf Wohngeld.

Die Stadt-Verwaltung prüft und bearbeitet alle Anträge.

Aber das dauert etwas länger.

Deshalb müssen Menschen vielleicht etwas länger warten.

Weitere Informationen

Sie können den Wohngeld-Antrag auch direkt im Internet stellen.

So geht das:

1. Gehen Sie auf diese Internet-Seite:

Wohngeld-Rechner

2. Berechnen Sie zuerst Ihr Wohngeld.

3. Danach können Sie den Wohngeld-Antrag im Internet stellen.

 

Die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.

Fragen und Hilfe

Haben Sie Fragen zum Wohngeld?

Dann rufen Sie bei der Stadt-Verwaltung an.

Die Stadt-Verwaltung sagt Ihnen dann, was Sie tun können.

 

Es gibt 3 Telefon-Nummern:

05207 890 53 15

05207 890 53 16

05207 890 53 17

 

 

Oder schreiben Sie eine E-Mail an:

wohngeld@stadt-shs.de

Die Bilder auf dieser Seite stammen von der
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V..

Bürger-Service-Nummer: +49 5207 8905-0