Stadtverträgliche LKW-Routen - Das Projekt SEVAS

Unter dem diesjährigen Motto “Intelligent unterwegs - Daten machen mobil.” wurde das Landesprojekte SEVAS - “Effiziente und stadtverträgliche LKW-Navigation für NRW” als Best Practice für Deutschland ausgezeichnet.

Die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock ist als Projektpartner seit dem Jahr 2019 mit an diesem erfolgreichen Projekt beteiligt.

Doch was genau ist SEVAS eigentlich und wodurch zeichnet sich dieses Projekt aus?

SEVAS steht für: „Software zur Eingabe, Verwaltung und Ausspielung von Vorrangrouten und Restriktionen im Schwerlastverkehr“. Mit dem Projekt sollen LKW-relevante Verkehrsdaten erfasst werden, um ein effizienteres und städteverträglicheres LKW-Routing mittels moderner, web- und smartphonebasierter Softwareanwendungen zu schaffen.

Die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock leistet ihren Beitrag zu dem Projekt, indem sie LKW-relevante Restriktionen, basierend auf straßenverkehrsbehördlichen Anordnungen, sowie LKW-Vorrangrouten, für den LKW-Verkehr ab 3,5 Tonnen zur Verfügung stellt. Zudem können Umwelt- und Tempozonen im System digitalisiert werden, um navigationsrelevante Attribute Zonenweise zu hinterlegen.

Durch die Zusammenarbeit von bereits 279 Kommunen können immer mehr Daten und lokales Wissen gebündelt werden, um so in Zukunft Logistiker und LKW-Fahrer in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Auch viele Anwohner profitieren durch das Projekts SEVAS. Durch die intelligente Leitung von Schwerlastverkehr werden Wohngebiete leiser und sicherer. Der digitale Wandel der Mobilität wird voran getrieben.

 

Weiterführender Link: https://sevas.nrw.de/

Ihr Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung

Fachbereich Bürgerservice und Ordnung

Pascal Lideck

Tel.: 05207/8905-320
Fax: 05207/8905-541
E-Mail: pascal.lideck@stadt-shs.de
Rathaus: EG, Zi. 20