Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

Mobilität

Die Mobilität wird durch den von der Stadt gestärkten öffentlichen Personennahverkehr gewährleitstet.

 Der ÖPNV ist geprägt durch:

  • die SenneBahn  RB 74 (Strecke Bielefeld - Paderborn), die den Bahnhof in Schloß Holte im Stundentakt bedient

  • die StadtBus-Linien, mit Anschluss an die SenneBahn

  • die regionalen Linien, die in die benachbarten Zentren Bielefeld, Gütersloh und Paderborn führen und dabei die Nachbarorte Verl, Hövelhof, Augustdorf und Oerlinghausen anbinden.

Seit 2003 ist auf der Grundlage eines innerörtlichen ÖPNV-Konzeptes der Schülerspezialverkehr der weiterführenden Schulen in den ÖPNV integriert. Die Erstellung des Konzeptes erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL), dem Kreis Gütersloh und dem Verkehrsunternehmen. Am 31.12.2011 sind die Linienverkehrsgenehmigungen ausgelaufen. Der Kreis Gütersloh hat als Aufgabenträger die ÖPNV-Verkehrsleistungen im südlichen Kreisgebiet europaweit ausgeschrieben.  Ab dem 01.01.2012 werden nun die Linienverkehre des Linienbündels Südost von dem Unternehmen Veolia-Verkehr West GmbH betrieben. Die Firma Wittler Bustouristik & Reisebüro fährt als Co-Partner der Veolia-Verkehr West GmbH weiterhin den Stadtbusverkehr in Schloß Holte-Stukenbrock.

Der Sechser ist der Gemeinschaftstarif für Bus & Bahn.

Ein Ticket des Sechser ist gültig für die gesamte Fahrtstrecke, auch wenn Sie verschiedene Nahverkehrsmittel wie Bus, Stadtbahn in Bielefeld oder die Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn AG (in der 2. Klasse), der eurobahn, der NordWestBahn oder der WestfalenBahn benutzen.

Der Tarifraum des Sechsers umfasst die Region des Kreises Gütersloh, Herford, Lippe, Minden-Lübbecke und der Stadt Bielefeld.

Mehr Informationen zum Tarif "Der Sechser" erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link:

Der Sechser

Das Risiko, bei Verkehrsunfällen tödlich zu verunglücken, ist für die 18- bis 25-jährigen Autofahrer sechs Mal höher als bei älteren Fahrern. Besonders die privat organisierten Discofahrten stellen laut ADAC ein erhebliches Risiko dar.

Daher führt die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock gemeinsam mit dem Taxiunternehmen Füchtenschieder ab dem 01.01.2013 ein Disco-Taxi ein. Die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock stellt dafür 6000,- € im Haushalt 2013 bereit. Das Taxiunternehmen Füchtenschnieder sponsort zusätzlich 500,- €.

Das Disco-Taxi fährt, außer am 24. und 31.12., als Anschluss an die Nachtbuslinie N6 ab der Haltestelle "Sennestadthaus"  nach Schloß Holte Stukenbrock.

Mit dem Disco-Taxi können junge Erwachsene sicher von Bielefeld-Sennestadt nach Schloß Holte-Stukenbrock befördert werden.

Für die Nutzung des Disco-Taxis werden von der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock Gutscheine ausgegeben. Der einzelne Gutschein hat einen Gesamtwert in Höhe von 6,- € und ist nur in Verbindung mit einem aktuellen Nachtbusfahrschein der Linie N6 gültig. Die Gutscheine können gegen Zahlung einer Schutzgebühr in Höhe von 1,- €  im Rathaus an der Zentrale von den Einwohnern Schloß Holte-Stukenbrocks im Alter von 18 - 26 Jahren erworben werden. Der Gutschein ist auf dem Namen des Nutzungsberechtigten ausgestellt und kann nicht übertragen werden. Ein Nutzer darf pro Quartal sechs Gutscheine im Rathaus erwerben.

Pro Person kann nur ein Gutschein pro Fahrt eingelöst werden. Die Gutscheine dienen als Zahlungsmittel und werden mit dem Taxifahrpreis verrechnet. Je mehr nutzungsberechtigte Mitfahrer, desto günstiger wird die Fahrt. Eine Barauszahlung der Gutscheine ist nicht möglich.

Um mitzufahren muss der Fahrgast das Disco-Taxi min. 30 Minuten vor Fahrtantritt beim Taxiunternehmen Füchtenschnieder telefonisch bestellen. Die entsprechende Telefonnummer des Taxiunternehmens ist auf dem Disco-Taxi Gutschein abgedruckt.

Mit der Internetplattform des Pendlernetzes können Bürgerinnen und Bürger Mitfahrgelegenheiten zum Beispiel für den täglichen Weg zur Arbeit, Universitäten oder zum Einkaufen gezielt suchen oder anbieten. Somit wird eine einfache Möglichkeit zur Bildung von Fahrgemeinschaften geboten. Der Nutzer kann sich mit einer Start- und Zieladresse registrieren und besondere Wünsche wie z.B. Fahrtroute, Raucher/Nichtraucher oder Regelmäßigkeiten angeben. Per Mausklick werden dann entsprechende Angebote angezeigt.

Mit diesem Service werden das Verkehrsaufkommen in NRW entlastet und die hohen Fahrzeugkosten für Bürgerinnen und Bürger gesenkt.

Pendlernetz des Kreises Gütersloh

Barrierefreiheit

Bushaltestellen

Seit einigen Jahren modernisiert die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock Bushaltestellen im Stadtgebiet. Hierbei wird großer Wert auf eine behindertengerechte Gestaltung gelegt, um auch mobilitätseingeschränkten Personen die Möglichkeit zu geben, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Zudem werden verschiedene Haltestellen mit Wartehallen bestückt, darunter z.B. die Wartehalle an der Haltestelle "Holter Straße- Rathaus".

Die barrierefreien Bushaltestellen zeichnen sich durch einen höhengleichen Einstieg aus und durch Taktilplatten an denen blinde Personen sich orientieren können. Die verglasten Wartehäuschen dienen dem Schutz bei schlechtem Wetter. Für Radfahrer können an den vorhandenen Bügeln die Fahrräder abgeschlossen werden.


B Ü R G E R P O R T A L

Dienstleistungen für den Bereich ÖPNV


Ihre Ansprechpartnerinnen bei der Stadtverwaltung

Fachbereich Bürgerservice und Ordnung

Ramona Stiboy

Tel.: 05207/8905-321
Fax: 05207/8905-541
E-Mail: ramona.stiboy@stadt-shs.de
Rathaus: EG, Zi. 21

Fachbereich Bürgerservice und Ordnung

Gabriele Laumann

Tel.: 05207/8905-421
Fax: 05207/8905-541
E-Mail: gabriele.laumann@stadt-shs.de
Rathaus: EG, Zi. 23