Poetry Slam

Schloß Holte-Stukenbrock bekommt seinen eigenen Poetry Slam! Fünf bekannte Slammer aus der Region treten zum Wettstreit um die Gunst des Publikums an. Wer wird am besten ankommen?

Dean Ruddock © Dean Laufenburg

Poetry Slam, das ist ein moderner Bühnenliteraturwettstreit, bei dem Menschen mit selbstgeschriebenen Texten in einem Wettbewerb gegeneinander antreten.

Dabei kann es laut, leise, lyrisch oder erzählerisch werden.

Wichtig ist: Die Texte werden ohne Requisiten vorgetragen.

Ein Best Of aus Paderborns Lesebühnen- und Slamszene wird hierzu in einen Zug gesteckt und an besagtem Ort wieder rausgelassen. Was dann passiert ist in der Regel unvorhersehbar - aber genau deswegen sollte man kommen, es ist nämlich wirklich unvorhersehbar.

Wirklich.

Wenn jemals ein Erstkontakt mit Außerirdischen zustande kommen sollte

- dann vermutlich auf einem Poetry Slam.

Wenn gute Insiderwitze entstehen, über die nach Jahren noch gelacht wird, dann vermutlich nach einem Poetry Slam.

Wenn Jens Wettkes jemals wieder rappen sollte - dann auf einem Poetry Slam.

Wer diesen und andere Scherze endlich verstehen will, ist herzlich eingeladen.

Alle anderen auch.

Mit: Markus Lauert, Florian Wintels, Nadine "NaDu" Dubberke, Jann Wattjes, Sarah Lau

Karten gibt es im Rathaus SHS, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online hier.

Tickets im VVK: 7 € (erm. 5 €); Abendkasse 9 € (erm. 7 €)