"Wilder Müll" hält Stadtmitarbeiter auf Trab

Illegal abgeladener Müll belastet Steuerzahler


Eine alte Matratze, Farbeimer und ein altes Bettgestell stehen auf einer Wiese  im Morgennebel. Für die Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock ist das ein nicht unüblicher Anblick. Unbekannte hinterlassen immer häufiger Abfälle dort, wo sie nicht hingehören. Neben den Altglascontainern liegen eine alte Mikrowelle, Plastikteile und kaputte Spiegel. Verloren haben diese Abfälle dort nichts!

Ein Fenster, ein alter Stuhl, eine Fritteuse und eine Menge Wodkaflaschen. Das ist nicht etwa eine Einkaufsliste, sondern das, was Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock auf ihrer täglichen Runde finden. Das Problem des wilden Mülls wird immer größer!


Dabei gibt es das Angebot der Stadt, mit wenig Aufwand und Kosten, Sperrmüll, Elektrogroßgeräte und Metallschrott bequem von zu Hause abholen zu lassen. Die Sperrmüllkarten erhalten Sie problemlos im Rathaus oder bei den Banken und Sparkassen.


Eigentlich ist es eine Aufgabe des Bauhofs, öffentliche Abfalleimer, beispielsweise an Bushaltestellen oder Plätzen, zu leeren oder Laub zu entfernen. Doch die Mitarbeiter des Bauhofs verbringen mehr und mehr Zeit ihres Arbeitstages damit, Müll aufzusammeln, der illegal in der Landschaft entsorgt wurde. Sie sammeln Müllsäcke aus Böschungen und Waldstücken auf und Möbelstücke, die irgendwo in der Gegend abgeladen worden sind. Auch Bauschutt, der illegaler weise auf öffentlichem Grund abgeladen worden ist, muss aufgesammelt und wegfahren werden (z.B. Hubertusweg/ Mittweg).

 

Im Interview:

„Es ist in den letzten Jahren wirklich schlimmer geworden. Wir finden immer mehr wilden Abfall, auch in Naturschutzgebieten“, sagt Andreas Elbracht, der Leiter des städtischen Bauhofs.  

„Eine Station auf der täglichen Runde ist die Finnenbahn. Hier warten bereits zwei Kollegen mit mehreren Müllsäcken auf dem kleinen Wagen. Sie haben die frühen Morgenstunden damit verbracht, mit ihren Müllzangen, den Sport,- Kinder, und Basketballplatz von Restmüll, Altglas und anderen Abfällen mühsam aufzupicken und zu befreien“, berichtet Andreas Elbracht.

„Die Hohe Straße ist bekannt für illegal abgeladene Schadstoffe. Dabei können diese kostenlos jeden letzten Samstag im Monat am Schadstoffmobil am Bauhof abgegeben werden“, ärgert sich Linda Wendt (Bereich Abfall und Sperrmüll).

 

Aufmerksame Bürger gefragt:

Die Chancen, Verursacher wilden Mülls aufzuspüren und sie für ihr Fehlverhalten zur Kasse zu bitten, gibt es kaum. Sollten diese allerdings erwischt werden, kann es für den Täter sehr teuer werden, denn es ist eine Ordnungswidrigkeit, die geahndet wird!

Grundsätzlich gilt beim Umgang mit Müll, dass er nicht in die Landschaft gehört! Ärgerlich ist: Alle zahlen für das Fehlverhalten Einzelner!

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock ist Linda Wendt, Fachbereich Tiefbau- und Umwelt, Rathaus, Raum 229, Tel. 05207 /89 05 429, linda.wendt@stadt-shs.de.

Ihre Ansprechpartnerin im Rathaus

Fachbereich Tiefbau und Umwelt

Linda Wendt

Tel.: 05207/8905-429
Fax: 05207/8905-541
E-Mail: linda.wendt@stadt-shs.de
Rathaus: 2. OG, Zi. 229