Integration

In Schloß Holte-Stukenbrock leben viele Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kultur. Diese Vielfalt ist für unsere Stadt eine Chance und gleichzeitig eine große Herausforderung für alle Kulturen und Generationen.

Einbürgerung, Aufenthaltstitel, Staatsangehörigkeitsrecht

Haben Sie Fragen zur Einbürgerung, Aufenthaltstitel oder zum Staatsangehörigkeitsrecht? Das Standesamt der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock oder die Ausländerbehörde des Kreises Gütersloh helfen Ihnen weiter.

Anträge auf Duldung und Aufenthaltsgestattung

Anträge auf Duldung oder Aufenthaltsgestattung können Sie direkt vor Ort, im Fachbereich Bürgerservice im Rathaus von Schloß Holte-Stukenbrock, abgeben. Diese werden dann an die zuständige Ausländerbehörde des Kreises Gütersloh weitergeleitet.

Ausländerbehörde des Kreises Gütersloh


Weitergehende Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Schloß Holte-Stukenbrock bietet ein Zuhause für Menschen aller Altersgruppen, Nationalitäten, Kulturen und Religionen. Zuwanderer aus zahlreichen Ländern prägen unsere Stadt und setzen dabei eigene Akzente.

Migrantinnen und Migranten gehören zur Normalität in einer Kommune. Gemeinsam mit den schon länger Einheimischen bilden Sie die Einwohnerschaft unserer Stadt und prägen so alle Bereiche des sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens mit.

Wo Menschen unterschiedlicher Kulturen in ihren vielfältigen Lebens- und Verhaltensweisen aufeinander treffen, entsteht häufig ein Konfliktpotential, das z.B. auf Vorurteilen oder mangelndem Verständnis füreinander beruht.

Herr Metin Eser wurde am 19.02.2014, für die Dauer von vier Jahren, vom Rat der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, zum ehrenamtlichen Integrationsbeauftragten der Stadt ernannt.
Er hat es sich gemeinsam mit seinem Team zur Aufgabe gemacht, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen und ein harmonisches, verständnisvolles Miteinander zwischen Einheimischen und Migrantinnen und Migranten zu fördern.

Sprechstunden des Integrationsbeauftragten im Kreisfamilienzentrum

Metin Eser bietet im Kreisfamilienzentrum wöchentliche Sprechstunden an. Die Termine werden auf der Homepage des Integrationsbeauftragten veröffentlicht. Telefonisch ist er unter der Nummer 0176-63209477 erreichbar.

www.integration-shs.de

 

 

Sprache ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration. Die VHS bietet Interssierten Integrationskurse - Deutsch als Fremdsprache - an.

Nähere Informationen:

Volkshochschule
Kirchstr. 2
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Frau Afrodita Mustavic-Woyna
Fachbereichsleitung Sprachen
Tel. (05207) 9174-14
www.vhs-vhs.de

oder

Volkshochschule
Kirchstr. 2
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Frau Annette Klos-Steudel
Programmassistenz Integrationskurse
Tel. (05207) 9174-17
www.vhs-vhs.de

 

 

Die Kernaufgaben der Kommunalen Integrationszentren wurden im Gesetz zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Integration benannt.

Mit dem Kommunalen Integrationszentrum im Kreis Gütersloh wurde eine Einrichtung etabliert, die sich um die nachhaltige Integration von zugewanderten Menschen kümmert. Das KI Gütersloh hat das Ziel, den Grundgedanken der Integration durch Bildung mit der Querschnittsaufgabe Integration zu verknüpfen.

Hier geht es zum Kommunalen Integrationszentrum

 

Jeden 2. Montag im Monat bietet der Fachdienst für Migration und Integration der AWO Ostwestfalen-Lippe e.V., vor Ort im Kreisfamilienzentrum, Rathausstraße 6, eine Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer an.

Die Ansprechpartnerin, Frau Baggeröhr, Telefon 05207-9291450 oder 0160-1233723, bietet kostenlose Beratungen zum Erlernen der deutschen Sprache, gibt Informationen zu Schule, Ausbildung und Beruf, ist Ansprechpartnerin bei Konflikten in der Familie oder der Nachbarschaft, informiert über Fragen zum Aufenthalt in der BRD oder hilft auch gern bei persönlichen Anliegen weiter.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Aufgabe des Ausschusses ist es, den Rat in allen migrations- und integrationsrelevanten Fragen zu beraten. Der Ausschuss besteht aus den vom Stadtrat bestellten Mitgliedern sowie aus jeweils einem/r Vertreter/in der freien Wohlfahrtspflege, der Menschen mit Beeinträchtigungen, der örtlichen Jugendhäuser, des Jugendparlaments sowie dem Integrationsbeauftragten.

Informationen zu den Sitzungsterminen, den Tagesordnungen, den Beschlüssen oder den Mitgliedern des Ausschusses erhalten Sie in unserem Ratsinformationsdienst.

Ratsinformationssystem


Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Seiten des NRW-Landesintegrationsdienstes.

Ihre Ansprechpartnerin in der Stadtverwaltung

Fachbereich Soziales

Christiane Vornholt

Tel.: 05207/8905-315
Fax: 05207/8905-541
E-Mail: christiane.vornholt@stadt-shs.de
Rathaus: EG, Zi. 15